SexualTherapie

Sex – eigentlich eine der schönsten Sachen der Welt, oder?
Sex gehört zu uns wie das Essen und Schlafen. Überall begegnen wir ihm, sei es im Fernsehen, beim Einkaufen oder im Internet. Auch Pornografie ist heute für jedermann leicht zugänglich und weckt unter Umständen falsche, oder auch zu hohe Erwartungen an uns selbst und an unsere Partner. Der alltägliche berufliche und private Stress drängen sexuelle Wünsche und Bedürfnisse leicht in den Hintergrund. Gerade in langjährigen Beziehungen kann der Sex „einschlafen“, oder sexuelle Interessen sich im Laufe der Zeit oder zeitweise verändern, z.B. durchs Älterwerden, oder auch durch die Geburt eines Kindes.
Frustration und Enttäuschung, Leistungsdruck, Versagensangst gehören jedoch nicht in unsere Schlafzimmer!
Obwohl unsere heutige Zeit so offen ist, besteht immer noch zu viel Unkenntnis über Sex und den meisten Paaren fällt es schwer, offen über die persönlichen Empfindungen und Bedürfnisse in diesem Bereich zu sprechen.

Als Sexualtherapeutin möchte ich Ihnen helfen, einen engeren Kontakt zu sich selbst herzustellen, damit ihre sexuelle Energie wieder ungehindert fließen kann. In der Sexualtherapie geht es vor allem darum sich selbst und den Partner/die Partnerin mit allen Sinnen kennenzulernen .Ängste und Scham sowie eingefahrene Muster sollen gemeinsam abgebaut werden, damit Raum für ein neues, erfüllenderes Miteinander entsteht. Hierbei möchte ich Sie als erfahrene Sexualtherapeutin unterstützen.